In den Bergen der Alpujarra, einem Ausläufer der Sierra Nevada, liegt die kleine Ortschaft Darrical. Diese liegt an einem kleinen Fluss, welcher in der Nähe in einen Stausee mündet. Dem Jugendlichen steht ein eigenes Zimmer zur Verfügung.

 

Aufgrund der Entfernung zum nächstgelegenen Dort kommen nur wenige Nachbarn und Bekannte zu Besuch und so ist das Einlassen des Jugendlichen auf die Betreuer nahezu unumgänglich. Vorrangig untergebracht werden in Darrical Jugendliche, die nicht gruppenfähig sind oder jedwedes soziales Verhalten ablehnen.


Da dies erfahrungsgemäß das Ergebnis der bisherigen Lebensumstände ist und nicht etwa auf mangelnde soziale Kompetenz oder antisoziale Persönlichkeitsanteile zurückzuführen ist, versuchen wir, die Notwendigkeit eines entsprechenden sozialen Verhaltens aufzuzeigen und zu vermitteln. Dies kann kontrolliert, angefangen mit nur wenigen Minuten, in den oben aufgeführten Gruppen, beispielsweise in Form von Besuchen, geübt werden.

"Darrical" bietet dem Jugendlichen (in Abhängigkeit der jeweiligen Problematiken und der pädagogischen Zielsetzung) die Möglichkeit, Ruhe zu finden, Abstand zu nehmen und eine persönliche Standortbestimmung vorzunehmen. Hier können auch diagnostische Fragestellungen erörtert und beantwortet werden, um persönliche konstruktive und realistische Perspektiven zu entwickeln und Fähigkeiten zu erwerben, diese Perspektiven zu realisieren.

 

Im Rahmen der 1:1 Betreuung wird ebenso intensiv auf den schulischen Prozess eingegangen, um so die Wissenslücken zeitnah aufarbeiten zu können.